Barrierefreie Nachbarschaft

Heute hat sich die „Barrierefreie Nachbarschaft“ im Nachbarschaftsgarten getroffen. Eine Aktivengruppe von Bewohner*innen mit und ohne Behinderung, die sich einmischen, mitmischen und ihre Nachbarschaft in Richtung einer barrierefreien verändern (möchten). Mit dabei war die Beauftragte für Menschen mit Behinderung – Ulrike Ehrlichmann.

Auf ihrem Blog – Barrierefreie Nachbarschaft informiert und berichtet die Aktivengruppe von ihren Aktionen!

Stadtspaziergang: „Geschichte und Kultur der Sinti*ze und Rom*nja in Deutschland und der Rom*nja-Gemeinschaft in Bulgarien“

Stadtspaziergang: „Geschichte und Kultur der Sinti*ze und Rom*nja in Deutschland und der Rom*nja-Gemeinschaft in Bulgarien“
Projekt Tourenscouts grenzenlos

Sonntag, 04.07.2021 │ 14:00 Uhr Treffpunkt: Vor dem Bulgarischen Kulturinstitut, Leipziger Str. 114-115, 10117 Berlin

Wer Lust hat, etwas mehr über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der bulgarischen und deutschen Geschichte und Kultur zu erfahren, kann sich auf einer Spurensuche gemeinsam mit den Tourenscouts der NaturFreunde Berlin und Freunden aus den Nachbarschaftsgarten Kreuzberg begeben.

Das Projekt „Tourenscouts grenzenlos“ der NaturFreunde Berlin will die Integration bulgarischer Zuwander*innen unterstützen. Junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund kommen zusammen, um sich mit verschiedenen Aspekten aus der deutschen und bulgarischen Geschichte und Kultur auseinanderzusetzen. Vorgesehen ist dabei die selbstständige Entwicklung und Umsetzung von sechs Stadtspaziergängen in Berlin.

Die gemeinschaftliche Arbeit und die öffentlich anzubietenden Touren sollen zum Hinterfragen und Abbau von Vorurteilen und stereotypen Vorstellungen beitragen.

Für mehr Information: mileva@naturfreunde-berlin.de, http://tourenscouts.de, https://www.naturfreunde-berlin.de
Auskunft: NaturFreunde Berlin, Margarita Mileva, mileva@naturfreunde-berlin.de, Tel.: 030 810 560 257

Laubsäge-Workshop – biffy Berlin e.V.

Kinder brauchen Anregungen, damit sie sich entwickeln können. biffy Berlin – Big Friends for Youngsters e.V. vermittelt deshalb freiwillig engagierte Erwachsene, die Kindern und Jugendlichen Zeit und Zuwendung schenken. Patenkind und Patin/Pate treffen sich wöchentlich für ein paar Stunden. Bei ihren Aktivitäten bauen sie eine lebendige Beziehung auf. Die Patenschaften werden durch Koordinatorinnen begleitet. Sie bieten Ihnen Workshops, Gruppentreffen und individuelle Beratung.

Nach einigem kreativen Vorzeichnen, viel Sägerei und schweißtreibendem Geschmirgel, wurden die Kunstwerke bemalt und lackiert und schmücken jetzt den Zaun des Nachbarschaftgartens. Nach getaner Arbeit und kurzer Wasserschlacht wurde gemeinsam gegrillt. Ein wirklich schöner Workshop.

Arbeitseinsatz im Nachbarschaftsgarten Kreuzberg

Arbeitseinsatz im Nachbarschaftsgarten Kreuzberg

Vorbereitungen für die neue Gartensaison

Bank der Begegnung

Gemeinsam mit vielen Freunden aus dem Nachbarschaftsgarten haben wir das Newroz-Fest am Berliner Oranienplatz gefeiert und seit diesem Tag steht eine Bank der Begegnung im Nachbarschaftsgarten Kreuzberg.

Vorbereitungen für die neue Gartensaison

Vorbereitungen für die neue Gartensaison

WO SICH FUCHS UND SPATZ BEGEGNEN. Ein inklusives Stadtgartenprojekt

Gemeinsam mit Euch möchten wir Stadtnatur erleben – Gemüse und Wildblumen säen, unsere tierischen Nachbarn und ihre Lebensräume entdecken, mit Naturmaterialien kreativ sein und Stockbrot am Lagerfeuer machen.

Wir laden Euch, Familien von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, auf eine spielerische Lernreise mit allen Sinnen ein. Unser Garten bietet Euch Raum, die Stadtnatur zu verstehen und zu fühlen, neugierig zu sein und Fragen zu stellen. In gemeinsamen Aktivitäten werden die individuellen Stärken, Interessen und Talente jedes Kindes mit eingebunden.

WANN: immer am 2. Samstag im Monat, von 14:30 – 16:30 Uhr


WO: Kolonie am Flughafen, Nachbarschaftsgarten Kreuzberg, Züllichauer Straße/ Ecke Golßener Straße 1, 10965 Berlin

Aufgrund einer begrenzten Teilnehmer:innenzahl bitten wir um Anmeldung für die Einzeltermine unter: haefele@eltern-beraten-eltern.de

Bitte beachtet, dass die Aufsichtspflicht bei den Eltern liegt.