Langer Tag der StadtNatur 2022 // Näher dran geht nicht!

Das von der Stiftung Naturschutz Berlin organisierte Naturfestival lockt mit rund 500 Veranstaltungen jedes Jahr mehr als 20.000 Besucher:innen zu Berlins schönsten Naturschauplätzen an über 150 Orten. Der Nachbarschaftsgarten und die Kolonie am Flughafen e.V. waren wieder dabei!

Am 11. Juni haben uns Pia Paust-Lassen und Dr. Wilfried Buettner mit einer internationalen Gruppe besucht. Der Nachbarschaftsgarten Kreuzberg war Haltestelle auf einer begleiteten Busfahrt und Führung durch 4 interkulturelle Gärten.

Am Sonntag konnten Teilnehmer:innen an einer interaktiven Schnitzeljagd durch die Kolonie am Flughafen teilnehmen und eine versteckte Oase im Regenrückhaltebecken erkunden.

Gartenaktion im AWO-Begegnungszentrum

Mit Gartenfreunden & Gartenfreundinnen aus unserem Nachbarschaftsgarten Kreuzberg haben wir den LebensMittelPunkt. AWO-Begegnungszentrum besucht!

Das AWO Begegnungszentrum ist eine Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt, die sich für Integration, Inklusion und Teilhabe einsetzt. Das Begegnungszentrum bietet Beratung, Integrationsangebote, Bildungs- und Begegnungsmöglichkeit für Migrant:innen und Deutsche und hat einen wunderschönen Garten!

Gemeinsam Imkern – interkultureller Imkerkurs

„Gemeinsam Imkern“ ist der interkulturelle Imkerkurs von Stadtbienen e.V. und wird gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

„Gemeinsam Imkern“ bringt Berliner:innen mit und ohne Migrationsgeschichte in Berliner Gärten zusammen. 16 Teilnehmer:innen übernehmen Verantwortung für vier Bienenvölker und lernen mit einer:m Imker:in die Grundlagen der ökologischen Bienenhaltung. Die Teilnehmenden treffen sich regelmäßig und tauschen sich über ihre Erfahrungen mit den Bienen aus. Die gemeinsame Naturerfahrung fördert das Gemeinschaftsgefühl und inspiriert zur aktiven Beteiligung am Umweltschutz.

Bienen-Flugstunde in der Kolonie am Flughafen

Wir haben Jonas und Arne an den Bienenstöcken besucht und gesehen wie sich junge Bienen einfliegen, also eine Art Flugstunde.

Dabei werden diese von anderen Bienen gelotst von einen Duft der nach Zitronenmelisse oder Zitronengraß riecht. Diese Sterzelnden Bienen senden dieses Pheromon aus ihren Hinterleib aus und verbreiten es in die Luft mit ihren Flügeln.

https://www.die-honigmacher.de/kurs5/seite_11504.html

Die lernenden Bienen fliegen erst ganz nah am Flugloch und dann irgendwann immer größere Kreise um den Bienenstock. Sie lernen den Weg zurück zu finden, damit wenn sie von Pollen, Nektar, Wasser oder Proplis sammeln zurück kommen auch den Bienenstock wieder erkennen. Die Bienenkisten heissen Warré.

Insektenhotel und Schaukasten

Wir bauen ein Insektenhotel!

Wildbienen – unersetzliche Blütenbestäuber

„Wildbienen – unersetzliche Blütenbestäuber“

Vortrag von Angelika Paul

Di., 17.9.19 | 19 Uhr | RegenbogenKino

Angelika Paul stellt uns die wilden Verwandten der Honigbiene einschließlich der Hummeln vor, ihre Lebensweisen und Bedürfnisse.Wir erfahren u.a., warum sie so wichtig für die Ernährung des Menschen sind.

Eintritt frei – Spenden willkommen.

Bienenhaltung in der Kolonie am Flughafen

Heute haben wir unseren Nachbarn Jonas in der Kolonie am Flughafen besucht. Er hat uns viel über Bienenschwärme und Honig erzählt. Am Montag, den 17. Juni 2019 um 19:30 Uhr findet der nächste offene Imkertreff im Nachbarschaftshaus Urbanstraße statt.

www.kingkonghonig.com

www.imkerverein-kreuzberg.de/wordpress/